Sonntag, 2. Dezember 2012

Zum ersten Advent

 bin ich Adventskalendergastblogger (was für ein Wort) bei sasibella und habe euch ein Rezept mitgebracht. Es ist mal nichts süßes, denn davon gib es ja reichlich in der Advents- und Weihnachtszeit ;) Ich habe Salzmandeln ausprobiert und meine Tochter, ich übrigens auch, findet es als wiederholungsfähig. 

Hier nun das Rezept:

Ihr röstet 600g Mandeln in der Pfanne, bis sie anfangen zu knacken, immer mal umrühren.

 In der Zwischenzeit schlagt ihr ein Eiweiß und 2 TL Salz auf. Die gerösteten abgekühlten Mandeln mischt ihr dann mit dem Eiweiß/Salzgemisch und lasst die Mandeln auf einem Backblech im Ofen bei etwas 100 Grad 30 Minuten trocknen. Den Ofen etwas offen lassen, damit die Feuchtigkeit raus kann.

Lasst es euch schmecken!!!

Es ist die Zeit , die jeder kennt,
der unvergleichliche Advent.
Flink durch die Stadt, fast wie ein Wiesel,
dazu glitzerndes Schneegeriesel.
Die Vorfreude in Herzen klingt,
alles wird leicht, heiter beschwingt.
Es ist die Zeit, die jeder kennt,
der unvergleichliche Advent.


Liebe Grüße und habt einen wunderbaren Advent Heike

Kommentare:

  1. Hallo Heike
    Toll ist dieses Mandelrezept, ich liebe es!
    Herzliche Adventsgrüsse
    Moni

    AntwortenLöschen
  2. genail... werd ich probieren!
    eine schöne Adventzeit!

    AntwortenLöschen
  3. Liebe Heike!
    Klingt gut! Das Kontrastrezept zu den vielen Weihnachtsplätzchen...
    Ich wünsche dir und deinen Lieben auch eine schöne, möglichst ruhige Adventszeit!
    GlG
    Kerstin

    AntwortenLöschen
  4. Ich kenne nur die süßen Mandeln, aber das ist ja mal ganz was Anderes. Danke für das Rezept, sieht auf jeden Fall lecker aus liebe Heike.

    Ich wünsche dir auch einen schönen 1. Advent, sei ganz lieb gegrüßt von Andrea

    AntwortenLöschen
  5. Sieht wirklich total lecker aus! Auch Dir eine tolle Adventszeit! Ganz liebe Grüße von Eva

    AntwortenLöschen
  6. Hallo,

    ich kann die Düfte nur erahnen :) aber es passt natürlich vollkommen in die Adventszeit.
    Ich wünsche noch einen schönen und gemütlichen 1. Advent!

    Liebe Grüße von Senna

    AntwortenLöschen
  7. Hmmmm, das klingt ja richtig lecker.
    Wünsche dir auch eine schöne Adventszeit.

    LG Carola

    AntwortenLöschen
  8. Hallo liebe Heike,
    das Rezept liest sich sehr gut. Da bekomme ich gleich Appetit.
    Ich wünsche dir eine geruhsame Vorweihnachtszeit.
    Liebe Grüße Silvi

    AntwortenLöschen